Kreisverband FW Deggendorf; Foto: S. Murr

09.09.2021
Sitzung des FW-Kreisverbandes Deggendorf mit Neuwahlen

Am 06. September 2021 wurde im Gasthaus Ranzinger in Unterfrohnstetten die Kreisversammlung der Freien Wähler abgehalten, bei der die Neuwahl des Vorstandes im Mittelpunkt stand.

Als neuer Vorsitzender wurde Stefan Achatz, Bürgermeister von Bernried gewählt.
Ihm zur Seite stehen jetzt die stellvertretenden Vorsitzenden Manfred Ziegler (Stadtrat Osterhofen), Stefan Fisch (Stadtrat Plattling), Andrea Einhellig (Markträtin Hengersberg) und Dr. Johannes Grabmeier (Stadtrat Deggendorf).

Den Wahlen ging der Bericht des Kassenwartes und die Entlastung des alten Vorstandes voraus.

Mit seinem Erscheinen haben wohl die wenigsten Teilnehmer gerechnet und deshalb wurde er auch mit großem Applaus begrüßt - Hubert Aiwanger.

Der Wirtschaftsminister, Landes- und Bundesvorsitzender der FW, fühlte sich sichtlich wohl und stimmte in seinen Grußworten gleich auf die bevorstehende Bundestagswahl ein.
Er setzt auf viele Zweitstimmen, insbesondere in Bayern, und darauf, dass auch in anderen Bundesländern noch kräftig Stimmen gesammelt werden.

Thematisch hob er die pragmatische Politik der Freien Wähler hervor, die eben nicht Mainstream und angepasst ist, sondern von gesundem Menschenverstand geprägt ist.
Angefangen bei der Klimapolitik mit Schwerpunkt Wasserstoff, über Coranamaßnahmen, Erbschaftssteuer, Afghanistankrise und faire Presse hat er eine große Bandbreite an aktuellen Themen angesprochen.

Hubert Aiwanger hat noch einmal darauf hingewiesen, dass man den FW auch den Einzug in den Landtag nicht zugetraut hat - jetzt wird in München gute und ausgleichende Politik gemacht. Das soll jetzt auch im Bund passieren.

Auf die guten Ergebnisse bei der Kommunalwahl 2020 ist Stefan Achatz bei seinem Tätigkeitsbericht eingegangen. Darüber hinaus dankte er auch Dr. Josef Einhellig für seinen guten Wahlkampf als Landratskandidat.

Landtagsabgeordneter Manfred Eibl freute sich über die große Teilnahmezahl bei der Versammlung und stimmte ebenfalls auf den Wahlkampf durch die Basis ein.

Abschließend wurden noch etliche Danksagungen an den alten Vorstand und andere verdiente FW´ler gerichtet sowie Präsente übergeben.

Vom Ortsverband Metten-Berg haben Bürgermeister Andreas Moser, 1. Vorsitzender Stefan Murr sowie Pressewart Martin Jensen an der Versammlung teilgenommen.