28.03.2021
Wenn heute Landtagswahl wäre...

25.03.2021
FREIE WÄHLER BAYERN KOMMEN AUF 20 PROZENT: UMFRAGE IN OSTBAYERN ERGIBT DEUTLICHEN ANSTIEG. „PRAGMATISCHE POLITIK – OHNE BLATT VOR DEM MUND UND OHNE KONZERNSPENDEN – ZAHLT SICH AUS“, SAGT GENERALSEKRETÄRIN ENDERS

Die FREIEN WÄHLER Bayern befinden sich im Aufwärtstrend. Die Passauer Neue Presse (PNP) veröffentlicht eine Umfrage in Ostbayern des Meinungsforschungsinstitut insa im Auftrag von „Ostbayern sieht Schwarz“. Darin kommen – wäre am Sonntag Landtagswahl – die FREIEN WÄHLER auf 20 Prozent. Die Zeitung bewertet die FREIEN WÄHLER damit als „größten Gewinner“.

München. Susann Enders, Generalsekretärin FREIE WÄHLER Bayern: „20 Prozent sind eine große Motivation. Das Ergebnis zeigt, dass die Menschen pragmatische und transparente Politik wollen. Wir FREIE WÄHLER stehen und kämpfen gerade auch jetzt während der Corona-Krise für pragmatische Lösungen und neue Ideen, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Ein ewiger Lockdown zum Beispiel zählt hier nicht dazu.“

Enders betont, dass gerade auch die Themen Geld und Konzernspenden an Parteien bei den Menschen für Ärger sorgen. „Diesen Unmut verstehe ich zu 100 Prozent! Millionenbeträge fließen jährlich von den Konten von Großkonzernen auf Parteikonten. Wir FREIE WÄHLER lehnen seit jeher Konzernspenden ab. Es wäre angebracht, wenn alle anderen Parteien auf Großspenden von Konzernen verzichten.“

Die FREIEN WÄHLER Bayern freuen sich über die Unterstützung und betonen, weiterhin für die Menschen transparent und ideologiefrei zu kämpfen.


Die weiteren Umfrageergebnisse: CSU 33 Prozent, Grüne 16 Prozent, AfD 12 Prozent, SPD 7 und FDP 6 Prozent